Millicent Atieno Bungu

Millicent ist die junge Powerfrau, die unser Projekt in der Pfarre Ololkirikirai koordiniert. Sie stammt vom Viktoriasee und kam ursprünglich als „Pfarrersköchin“ zu Barabara. Es stellte sich aber heraus, dass sie ebenso große Fähigkeiten im Gartenbau und große Liebe zu Bäumen hat. Auch hat sie schon als Gelegenheitsarbeiterin beim Kenia Forest Service, der Kenyanischen Forstverwaltung, gearbeitet.

Millicent ist die Erstgeborene von 9 Kindern und sie hat nach afrikanischer Tradition die Pflicht, ihre Familie zu unterstützen und das Schulgeld für ihre Geschwister zu verdienen. Auch aus diesem Grund ist sie froh, für unser Projekt arbeiten zu können, denn sie verdient hier ein wenig Geld.  Ihre eigene College-Ausbildung in „Social Work and Community Development“ hat Millicent aus Geldmangel abbrechen müssen, aber sie hat mittlerweile zwei Permakultur-Kurse und einen Kurs über Baumschul-Management am Kenia Forestry College absolviert.

Im Mai 2012 hat sie dann ihren großen Traum von einer College-Ausbildung dank unseres Projektes verwirklichen können und hat am Kenya Wildlife Service Training Institute zu studieren begonnen. Im Februar 2016 wird Millicent ihr Zertifikat zum „Environmental Manager“ in Empfang nehmen. Welche Freude!

Unsere Projektkoordinatorin hat die Baumschule in Ololkirikirai aufgebaut und baut sie zu einer Lehrbaumschule aus, sie betreut unsere Partnerschulen, überwacht die Fortschritte in den Baumschulen und Gärten, hält Vorträge und organisiert Pflanzaktionen.